Auch heute ist Palawan noch eines der schönsten Reiseziele wenn man die Philippinen besuchen möchte. Dies ist auch kein Wunder durch seine schönen Sandstrände, das kristallklare Meer und die unberührte Natur die man hier finden kann. Egal ob man nun in Korallenriffen tauchen möchte, einfach nur am Strand liegen mag um sich zu bräunen oder zu Fuß die Natur erleben möchte, hier ist man genau richtig.

Mittlerweile ist Palawan auch sehr gut erschlossen und man kann von allen großen Flughafen des Landes direkt weiterfliegen. Somit mag ein Flug vielleicht länger dauernd als vielleicht nach Thailand oder Vietnam, aber ansonsten ist die Insel Palawan genauso leicht zu erreichen.

Die Reise auf den Straßen von Palawan hingegen ist nicht immer ganz so unbeschwert. Hier zeigt sich deutlich das man sich nicht mehr in Deutschland ist wo man fast überall moderne Straßen vorfindet, sondern eben weit davon entfernt ist. Obgleich die Hauptstraßen mittlerweile alle relativ gut befahrbar sind, so ändert sich dies jedoch, sobald man diese verlässt.

Insel Palawan

Reisesicherheit auf Palawan

Es gibt immer wieder Reisende welche aufgrund der Probleme zwischen der Muslimischen und Christlichen Bevölkerung davon absehen Palawan oder gar die Philippinen als solches zu bereisen. Hier muss man jedoch sagen dass dies in den letzten Jahren immer weiter abgenommen hat und es kaum noch Probleme auf Palawan gibt. Selbst als es diese gab, bezogen sich diese einzig auf den tiefsten Süden. Entsprechend hat sich hier der Tourismus auch noch nicht richtig erholt.

Wer sich nicht davon abschrecken lässt und trotzdem eine Reise nach Palawan Island wagen möchte, den erwarten hier wunderschöne Nebeninseln, Tauchgebiete, Stände und eine Natur welche sie nicht mehr vergessen werden.

Anreise nach Palawan Island

Um Nach Palawan zu gelangen muss man mit dem Flugzeug am besten Puerto Princesa anfliegen. Jedoch je nach endgültigem Reiseziel gibt es noch den Flughafen bei Coron Town und El Nido.

Palawan Strand

Die Anreise mit der Fähre ist da eher nur etwas für abenteuerlustige, da diese deutlich länger dauert als man es sonst auf den Philippinen gewohnt sein wird.

Ausflugsideen auf Palawan

Von hier lassen sich besonders einfach Island Hopping Touren für de Honday Bay organisieren welche einem von einer zur nächsten kleinen Trauminsel führt. Ein Erlebnis welches man bei einem Urlaub nahe PP nicht verpassen sollte.

Ein weiterer Reisepunkt sollte unbedingt der Underground River sein. Eine unterirdische Flussfahrt wie man sie gewiss noch nicht erlebt hat und die einem lange in Erinnerung bleiben wird. Zugang zum Untergrund Fluss hat man von der Hafenstadt Sabang. Jedoch bietet das Gebiet mit diesem Abenteuer etwas faszinierendes, sondern gerade die Vegetation hier wird einem immer wieder zu bezaubern wissen. Hier kann man die verschiedensten Vogelarten und Pflanzen in den schönen Karstwäldern entdecken.

Reisetipps beim Island Hopping

Es gibt nur wenige Inseln auf den Philippinen die so viele einladende Möglichkeiten zum Inselhüpfen bieten wie Palawan. Um diese auch in vollem genießen zu können sollte gibt es ein paar wichtige Dinge die man vorher schon wissen sollte. Bevor man also seine eigene Tour beginnt gibt gibt es folgendes zu beachten:

  • Bei der Suche nach einem passenden Boot sollte man nicht bei den Jungs anfragen die einem am Strand ansprechen und diese verkaufen. Vielmehr sollte man direkt bei den einheimischen Fischern fragen. Diese werden oftmals für viel weniger eine passende Banca für euch besorgen können.
  • Je geschickter ihr euch beim Verhandeln anstellt, umso günstiger wird der Preis. Das ist nicht nur auf dem Markt so, sondern gibt auch hier. Entsprechend kann man schnell mal zwischen 500-2000 Peso sparen. Also eine ganze Menge. Obgleich es hier auch darauf ankommt was für eine Art von Inseltrip man plant.
  • Unbedingt immer ausreichend Wasser mitbringen. Man sollte immer zu viel Wasser dabei haben als zu wenig. Die Philippinen sind heiß, die Sonne brennt und das Wasser reflektiert ebenfalls. Dies darf man auf keinen Fall unterschätzen und bringt uns zum nächsten Punkt.
  • Sonnencreme! Man kann an einem Sonnigen Tag ganz ordentlich der Sonne ausgesetzt sein und selbst wenn man auf dem Boot unter einem Sonnensegel sitzt, so reflektiert das Wasser die UV Strahlen!
  • Wenn man sich von lauten Motoren gestört fühlt, ist es manchmal hilfreich wenn man sich Ohrstöpsel mitbringt. Je älter das Boot, umso lauter ist unter Umständen der Motor.
  • Tauchermaske und Schnorchel nicht vergessen! Selbst unterwegs gibt es immer wieder ein paar schöne Korallenriffe die man auf diese Weise noch viel besser erleben kann. Viele Boote vermieten diese auch, das sollte man vorher ggf. abklären.
  • Wenn es sich um eine längere Tour handelt ist auch für Verpflegung zu sorgen und hier eignet es sich besonders am Morgen auf dem Fischmarkt vorbei zu schauen um einen schönen Fisch zu kaufen und sich mit den notwendigsten Gewürzen einzudecken: Kalamansi, Essig, Chili, Sojasoße und Zwiebeln reichen meist aus.

Palawan Meerblick

Unternehmungen Abseits der abgesteckten Sehenswürdigkeiten

Palawan hat einfach weit mehr zu bieten als nur die Sehenswürdigkeiten die man in den Reiseführern findet. Dies setzt allerdings voraus dass man bereit ist sich mit den einheimischen auseinander zu setzen. Schnell kann man bei Gesprächen mit Filipinos Plätze finden die anderen bisher komplett unbekannt sind. Auch wir werden nicht alle Sehenswürdigkeiten der Insel kennen. Einheimische können einem jedoch genau diese Plätze zeigen.

Die Menschen auf den Philippinen sind sehr viel aufgeschlossener als man es in Deutschland gewohnt ist. Man kann schnell und leicht ins Gespräch kommen und so findet man auch man schnell eine von einheimischen geführte Tour. Das kann eine Wanderung zu einer verborgenen Höhle sein welche einst von Besetzern als Versteck für Gold genutzt wurde, oder aber man begleitet einen Fischer wie er mit selbstgemachter Harpune auf Fischfang geht. Das sind alles Dinge die man so in einem Reiseführer kaum finden wird, die jedoch eine Reise auf die Insel Palawan zu etwas ganz besonderem machen können.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.